Schrift
Login
Registrieren Passwort? Warenkorb 0
So einfach finden Sie Ihren Wunschkurs!
Stöbern Sie in unseren sechs Hauptthemen, indem Sie auf ein Thema klicken oder benutzen Sie unsere Suche nach Stichworten und Kursnummern.

Kurssuche:  

Zahlt sich aus: Die Bildungsprämie


Der Prämiengutschein

Bildungsprämie, © Bundesministerium für Bildung und Forschung Einen Prämiengutschein erhalten Weiterbildungsinteressierte, die erwerbstätig sind und deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 beziehungsweise 40.000 Euro nicht übersteigt. Auch Mütter und Väter in Elternzeit oder Personen in Pflegezeit können einen Prämiengutschein bekommen.

Ab dem 1. Juli 2014 gelten veränderte Förderkonditionen: Der Bund fördert Erwerbstätige, die das 25. Lebensjahr vollendet haben und übernimmt die Hälfte der Veranstaltungsgebühr für Maßnahmen, die maximal 1.000 Euro (ohne Neben- und Folgekosten wie z.B. für Anfahrt, Verpflegung und Übernachtung) kosten.

In einer Prämienberatung klären geschulte Beraterinnen und Berater die individuellen Voraussetzungen der Interessierten und geben den Prämiengutschein aus. Interessierte können sich in einer der über das ganze Bundesgebiet verteilten Beratungsstellen zum Prämiengutschein beraten lassen.

Checkliste für Weiterbildungsinteressierte

Sie erfüllen die Voraussetzungen für den Prämiengutschein, wenn:

  • Sie durchschnittlich mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig sind - das gilt übrigens auch für Selbständige
  • Ihr jährlich zu versteuerndes Einkommen maximal 20.000 Euro beträgt – bei gemeinsam Veranlagten (z. B. Ehepartnern) dürfen es bis zu 40.000 Euro sein. Bei der Berechnung des zu versteuernden Einkommens werden Kinderfreibeträge berücksichtigt. Die Infos hierzu finden Sie in Ihrem Einkommensteuerbescheid
  • Sie mindestens 25 Jahre alt sind
  • Nicht EU-Bürger brauchen zusätzlich eine gültige Arbeitserlaubnis

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert

Gut beraten zum Prämiengutschein

  • Prüfen: Der Berater/die Beraterin überprüft anhand der vorliegenden Unterlagen, ob die Förderungsvoraussetzungen erfüllt sind.
  • Helfen: Der Berater/die Beraterin hilft Ihnen bei der Suche nach einer passenden Weiterbildungsmaßnahme und einem Anbieter in Ihrer Nähe.
  • Profitieren: Abschließend trägt der Berater/die Beraterin die Ergebnisse des Beratungsgesprächs (Bildungsziel, Anbieter) in den Prämiengutschein ein.

Nicht vergessen! Das müssen Sie zum Beratungsgespräch mitnehmen:

  • Einen gültigen Lichtbildausweis (Personalausweis) und ggf. eine gültige Arbeitserlaubnis.
  • Einen aktuellen Einkommensteuerbescheid (aus dem Vor- oder Vorvorjahr)

Wichtig ist:

  • gefördert werden offene Kursangebote, jedoch kein Einzelunterricht
  • es muss eine individuelle berufliche Weiterbildung sein, also keine hobby- oder freizeitorientierte Fortbildung oder eine Weiterbildung, die der Gesundheit oder der Persönlichkeitsentwicklung dient. Auch innerbetriebliche Weiterbildungen werden nicht gefördert
  • Prämiengutscheine können nur eingesetzt werden von der Person, die auf dem Gutschein vermerkt ist
  • Prämiengutscheine können nur eingesetzt werden für eine Weiterbildungsmaßnahme, die innerhalb von sechs Monaten nach Ausstellungsdatum beginnt
  • wenn die Maßnahme noch nicht begonnen hat
  • die Rechnung noch nicht ausgestellt wurde
  • der Teilnehmerbeitrag noch nicht bezahlt wurde

Außerdem kann Weiterbildung über das „Weiterbildungssparen“ finanziert werden.

  • eine Entnahme aus angespartem Guthaben nach dem Vermögensbildungsgesetzes ist möglich
  • es gelten keine Einkommensgrenzen
  • die Arbeitnehmerzulage geht nicht verloren
  • die Sperrfrist muss nicht abgelaufen sein

So können aufwändigere und längerfristige Weiterbildungsmaßnahmen leichter finanziert werden.

Voraussetzung für einen Prämiengutschein ist in jedem Fall ein persönliches Beratungsgespräch, das die Volkshochschule Frankfurt anbietet.

Kontakt

Um genauere Informationen zu erhalten oder einen Beratungstermin zu vereinbaren, wenden Sie sich gerne an:
Carina Lamberti
Telefon 069 212-46703
E-Mail carina.lamberti@stadt-frankfurt.de

Mehr Informationen unter: http://www.bildungspraemie.info/

Find us on Facebook











Nach dem hess. Bildungsurlaubsgesetz haben alle in Hessen beschäftigten Arbeitnehmer/-innen Anspruch, fünf Tage im Jahr von der Arbeit freigestellt zu werden, um an einer Bildungsurlaubsveranstaltung der politischen Bildung oder der berufl. Weiterbildung teilzunehmen.
Um Wartezeiten zu vermeiden, besteht für Sie die Möglichkeit persönliche Informations- und Anmeldetermine zu vereinbaren.
Hier können Sie sich über die Widerrufsbelehrung bei Fernabsatzgeschäften und unsere AGBs informieren. Widerufsformulare zum Widerruf von Kursbuchungen sind hier ebenso zu finden.
Kurstipps aktuell

Sie haben gerade Zeit und möchten etwas Sinnvolles damit anfangen? Wir haben ein paar Tipps für Sie!

Hier finden Sie interessante Kurse aus den verschiedensten Bereichen, die innerhalb der nächsten Monate beginnen.
Mehr...

und unterziehen uns daher jedes Jahr einer Reihe von Testierungen und Zertifizierungenmehr...
Schenken Sie Wissen oder (ent)spannende Freizeitaktivität!mehr...
Signet Frankfurter Psychoanalytische Freitagsrunde © VHS Frankfurt am Main
Themenreihe "In memoriam Stavros Mentzos"
- Einführung in die Psychosentherapie

Nach dem Konzept von Mentzos, ergänzt durch weitere psychoanalytische Konzepte mehr...
Mit der Online-Anmeldung schnell und bequem zur Anmeldung.Mehr...
Haupteingang der Stadtbücherei in der Hasengasse © Stadt Frankfurt am Main
Jeden Dienstag und Samstag finden Sie uns mit unserem Serviceangebot in der Stadtbücherei Frankfurt, Zentralbibliothek, Hasengasse 4mehr...
Sind Kurse aus den Bereichen Gesellschaft, Kultur oder Gesundheit belegt, können Sie sich in eine Warteliste eintragen lassen. mehr...
Das Angebot der Jüdischen Volkshochschule richtet sich an alle, die Interesse an jüdischer Kultur, Religion und Geschichte haben.
mehr...